Philosophie


Ganzheitlich betrachten:

In der sogenannten Planungsphase NULL setzen wir uns mit Ihren langfristigen Zielen und Vorstellungen auseinander. Erst mit Aufarbeitung der vielschichtigen Kriterien formt sich das genauere Anforderungsprofil für die angedachte Baumaßnahme. Auf diese sogenannte Phase NULL legen wir zum Nutzen einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Nutzung hohen Wert.

 

Nachhaltig denken:

Eine nachhaltige Denkweise begrenzt sich nicht nur auf einen Aspekt wie in etwa die zeitliche Nutzungsdauer. Nachhaltigkeit definiert sich aus einem Gleichgewicht dreier Säulen:

  1. Ökonomie:
  2. Umwelt: 
  3. Soziales:

Wir betrachten bei unseren Überlegungen Zeiträume, entsprechend den Anforderungen, bis zu 20 Jahre und darüber hinaus. Diese Betrachtung ermöglicht über die Nutzung variable und wirtschaftliche Lösungen. Oder auch Lösungen nach dem Baukastenprinzip, Ziele werden aufgezeigt, die zeitversetzt realisiert werden können.

 

Integral Planen:

Bauvorhaben werden in ihrer Gesamtheit immer komplexer. Die Ausbaugewerke werden umfassender und die Ansprüche an der Ausführungsqualität steigen. Demzufolge ist eine enge Abstimmung nicht nur zwischen den Gewerken äußerst wichtig, auch müssen die Planungen den Regelwerken genügen. Eine enger vernetzte Planung, also integrale Planung, nutzt dem Bauherrn durch Minimierung von Planungsfehlern.

Wir bieten nicht nur einen Großteil verschiedener Planungsgewerke hausintern an, sondern vernetzen uns auch eng mit den jeweiligen Fachplanungsbüros.

Unsere Projekte werden soweit wie möglich mit der zukunftsweisenden Methodik BIM (Building Information Modeling) bearbeitet. Die Vertiefung und Mitgestaltung dieser Arbeitsweise hat unsere oberste Priorität.